Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HOT – Hannoversches Zentrum für optische Technologien
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HOT – Hannoversches Zentrum für optische Technologien
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Studienverlauf

Überblick

Im Rahmen des Studiums soll ein breites Wissen im Bereich der Optischen Technologien erlangt werden. Der Studiengang vermittelt hierzu Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die dem neuesten Stand der Forschung entsprechen.

Um diese Ziele umzusetzen sind zunächst für alle Studierenden verpflichtende Grundlagenveranstaltungen vorgesehen die der Wissensangleichung von Physikern und Ingenieuren dienen. Während Studierende mit ingenieurwissenschaftlich-technischem Hintergrund ausgewählte physikalische Vorlesungen absolvieren, werden Studierende mit physiknahem Abschluss an ingenieurwissenschaftliche Aufgaben herangeführt.

Im Rahmen von zahlreichen weiterführenden Wahl- und Wahlpflichtmodulen, untergliedert in fünf verschiedene Themenbereiche, haben die Studierenden dann die  Möglichkeit, sich entsprechend ihrer persönlichen Interessen und Stärken fortzubilden.

Abgerundet wird die Ausbildung durch einen hohen Praxisanteil: Neben Praktika in den Laboren der beteiligten Institute wird ein achtwöchiges Grundpraktikum, ein zwölfwöchiges Industriepraktikum sowie eine wissenschaftliche Projektarbeit absolviert. Im Rahmen der Masterarbeit werden die erworbenen Kenntnisse abschließend in die Praxis übertragen und erprobt.

Musterstudienplan für Maschinenbauer

Studierende, die bereits einen Abschluss im Maschinenbauingenieurwesen erlangt haben, belegen Module des Grundlagenfeldes A: Physik. Das Grundlagenfeld umfasst die Module Optik, Atomphysik und Quantenphänomene, Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen sowie Kohärente Optik. Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Optik, Atomphysik und Quantenphänomene

(8 LP)

Kohärente Optik

(8 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6
7
8
9

Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen

(5 LP)

Labor

(5 LP)

10
11Präsentation (1 LP)
12Studium Generale (2 LP)
13
14

Wahlmodule

(13 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

Fachpraktikum

(15 LP)

15
16
17
18
19

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
20
21
22
23
24

Wahlmodule

(8 LP)

25
26
27

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

28
29
30
31

Musterstudienplan für Physiker

Studierende, die bereits einen Abschluss in Physik erlangt haben, belegen Module des Grundlagenfeldes B: Maschinenbau. Das Grundlagenfeld umfasst die Module Signale und Systeme, Grundzüge der Konstruktionslehre, Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen sowie Konstruktion optischer Systeme. Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Signale und Systeme

(5 LP)

Konstruktion optischer Systeme

(5 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6

Grundzüge der Konstruktionslehre

(5 LP)

Labor

(5 LP)

7
8
9
10
11

Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen

(5 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

Präsentation (1 LP)
12Studium Generale (2 LP)
13
14

Fachpraktikum

(15 LP)

15
16

Wahlmodule

(17 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
17
18
19
20
21

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
22
23
24
25
26

Wahlmodule

(5 LP)
27
28
29
30
31
32

Musterstudienplan Photonics and Laser-Technology

Die Vertiefungsrichtung Photonics and Laser-Technology richtet sich vornehmlich an internationale Studierende. Studierende dieser Vertiefungsrichtung belegen die Grundlagenmodule Photonik, Optische Messtechnik, Laserspektroskopie in Life Sciences sowie Konstruktion optischer Systeme. Die Hauptunterrichtssprache ist Englisch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Photonik

(5 LP)

Konstruktion optischer Systeme

(5 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6

Optische Messtechnik

(5 LP)

Wahlmodule

(20 LP)

7
8
9
10
11

Laserspektroskopie in Life Sciences

(5 LP)

Präsentation (1 LP)
12

Studium Generale

(4 LP)

13
14
15
16

Wahlmodule

(15 LP)

Fachpraktikum

(15 LP)

17
18
19
20
21
22
23
24
25
26

Labor

(5 LP)

27
28
29
30

Überblick

Im Rahmen des Studiums soll ein breites Wissen im Bereich der Optischen Technologien erlangt werden. Der Studiengang vermittelt hierzu Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die dem neuesten Stand der Forschung entsprechen.

Um diese Ziele umzusetzen sind zunächst für alle Studierenden verpflichtende Grundlagenveranstaltungen vorgesehen die der Wissensangleichung von Physikern und Ingenieuren dienen. Während Studierende mit ingenieurwissenschaftlich-technischem Hintergrund ausgewählte physikalische Vorlesungen absolvieren, werden Studierende mit physiknahem Abschluss an ingenieurwissenschaftliche Aufgaben herangeführt.

Im Rahmen von zahlreichen weiterführenden Wahl- und Wahlpflichtmodulen, untergliedert in fünf verschiedene Themenbereiche, haben die Studierenden dann die  Möglichkeit, sich entsprechend ihrer persönlichen Interessen und Stärken fortzubilden.

Abgerundet wird die Ausbildung durch einen hohen Praxisanteil: Neben Praktika in den Laboren der beteiligten Institute wird ein achtwöchiges Grundpraktikum, ein zwölfwöchiges Industriepraktikum sowie eine wissenschaftliche Projektarbeit absolviert. Im Rahmen der Masterarbeit werden die erworbenen Kenntnisse abschließend in die Praxis übertragen und erprobt.

Musterstudienplan für Maschinenbauer

Studierende, die bereits einen Abschluss im Maschinenbauingenieurwesen erlangt haben, belegen Module des Grundlagenfeldes A: Physik. Das Grundlagenfeld umfasst die Module Optik, Atomphysik und Quantenphänomene, Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen sowie Kohärente Optik. Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Optik, Atomphysik und Quantenphänomene

(8 LP)

Kohärente Optik

(8 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6
7
8
9

Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen

(5 LP)

Labor

(5 LP)

10
11Präsentation (1 LP)
12Studium Generale (2 LP)
13
14

Wahlmodule

(13 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

Fachpraktikum

(15 LP)

15
16
17
18
19

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
20
21
22
23
24

Wahlmodule

(8 LP)

25
26
27

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

28
29
30
31

Musterstudienplan für Physiker

Studierende, die bereits einen Abschluss in Physik erlangt haben, belegen Module des Grundlagenfeldes B: Maschinenbau. Das Grundlagenfeld umfasst die Module Signale und Systeme, Grundzüge der Konstruktionslehre, Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen sowie Konstruktion optischer Systeme. Die Hauptunterrichtssprache ist Deutsch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Signale und Systeme

(5 LP)

Konstruktion optischer Systeme

(5 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6

Grundzüge der Konstruktionslehre

(5 LP)

Labor

(5 LP)

7
8
9
10
11

Grundlagen und Aufbau von Laserstrahlquellen

(5 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)

Präsentation (1 LP)
12Studium Generale (2 LP)
13
14

Fachpraktikum

(15 LP)

15
16

Wahlmodule

(17 LP)

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
17
18
19
20
21

Wahlpflichtmodul

(5 LP)
22
23
24
25
26

Wahlmodule

(5 LP)
27
28
29
30
31
32

Musterstudienplan Photonics and Laser-Technology

Die Vertiefungsrichtung Photonics and Laser-Technology richtet sich vornehmlich an internationale Studierende. Studierende dieser Vertiefungsrichtung belegen die Grundlagenmodule Photonik, Optische Messtechnik, Laserspektroskopie in Life Sciences sowie Konstruktion optischer Systeme. Die Hauptunterrichtssprache ist Englisch.

Zusätzlich zu den hier abgebildeten Modulen ist von allen Studierenden ein achtwöchiges Grundpraktikum in einem Industriebetrieb zu absolvieren. Das Praktikum kann bereits vor Studienbeginn, aber auch während des Studiums oder zusammen mit dem Fachpraktikum abgeleistet werden.

Die Reihenfolge der Kurse kann sich je nach Studienbeginn und aktuellem Angebot der Universität ändern. Bitte beachten Sie hierzu den aktuellen Modulkatalog sowie das Vorlesungsverzeichnis der Universität.

LP1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
1

Photonik

(5 LP)

Konstruktion optischer Systeme

(5 LP)

Studienarbeit

(10 LP)

Masterarbeit

(30 LP)

2
3
4
5
6

Optische Messtechnik

(5 LP)

Wahlmodule

(20 LP)

7
8
9
10
11

Laserspektroskopie in Life Sciences

(5 LP)

Präsentation (1 LP)
12

Studium Generale

(4 LP)

13
14
15
16

Wahlmodule

(15 LP)

Fachpraktikum

(15 LP)

17
18
19
20
21
22
23
24
25
26

Labor

(5 LP)

27
28
29
30