Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HOT – Hannoversches Zentrum für optische Technologien
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: HOT – Hannoversches Zentrum für optische Technologien
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Aufgaben des Hannoverschen Zentrums für optische Technologien

Das HOT betreibt Grundlagenforschung und angewandte Forschung auf dem Gebiet der Optischen Technologien. Es wird außerdem den Wissens- und Technologietransfer zwischen den beteiligten Instituten fördern. Dazu zählt die Beantragung und Koordination von gemeinschaftlich durchzuführenden Drittmittelprojekten.

Die enge Verknüpfung der universitären Forschung mit der außeruniversitären Anwendung wird über das Kuratorium gefördert.

  • Das HOT unterstützt und koordiniert den fakultätsübergreifenden Studiengang Optische Technologien der Leibniz Universität Hannover.
  • Das HOT fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs durch die Möglichkeit zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit mit dem Ziel der Promotion.
  • Das HOT fördert die Zusammenarbeit mit der optischen Industrie, insbesondere die Ausbildung von Fachkräften in allen Zweigen der optischen Industrie.
  • Das HOT fördert Innovationen auf dem Gebiet der Optischen Technologien, insbesondere zur Stärkung der mittelständischen Unternehmen.

 

Die Aufgaben des Hannoverschen Zentrums für optische Technologien in Forschung und Lehre lassen sich wie folgt zusammenfassen: 

1. Aufgaben in der Forschung

  • Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Optischen Technologien
  • Beantragung und Koordination von gemeinschaftlich durchzuführenden Drittmittelprojekten auf nationaler und internationaler Ebene
  • Ansprechpartner in Fragen der Optischen Technologien für Industrie und mittelständische Unternehmen

 

2. Aufgaben in der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen für den Studiengang Optische Technologien der Leibniz Universität Hannover
  • Planung und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen auf dem Gebiet der Optischen Technologien
  • Ausbildung von Ingenieuren für die optische Industrie