Das HOTNews und Veranstaltungen
Studentische Hilfskraft zur Unterstützung bei der Entwicklung einer Website für die kollaborative Forschung in der Computerphysik / den Ingenieurwissenschaften (bis zu 86 Stunden/Monat)

Studentische Hilfskraft zur Unterstützung bei der Entwicklung einer Website für die kollaborative Forschung in der Computerphysik / den Ingenieurwissenschaften (bis zu 86 Stunden/Monat)

© Fauxels/Pexels.com

Am Hannoverschen Zentrum für Optische Technologien (HOT), Exzellenzcluster PhoenixD, dem Institut für Photonik (IOP) und der Fakultät für Maschinenbau ist eine Stelle als Studentische Hilfskraft (m/w/d) zur Unterstützung bei der Entwicklung einer Website für die kollaborative Forschung in der Computerphysik / den Ingenieurwissenschaften (bis zu 86 Stunden/Monat) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet. Die genaue Stundenzahl kann je nach individuellem Bedarf vereinbart werden.  

Simulationen sind in Wissenschaft und Technik weit verbreitet, um das Verhalten von Geräten zu modellieren und so deren Entwurf, Optimierung und Herstellung zu ermöglichen. Eine genaue Modellierung erfordert oft Multiskalen- und/oder Multiphysik-Ansätze, was zur Verwendung von mehr als einer Methode/Code/Solver führt. In den PhoenixD-Forschungsgruppen gibt es viele eigene Codes. Allerdings arbeiten diese Codes derzeit nicht zusammen und es fehlt auch ein Zensus. Die Entwicklung einer Webplattform zur Klassifizierung dieser Codes nach grundlegender Beschreibung, Funktionsbeschreibung, Schnittstellen und Datenformat, um ihre Eigenschaften durchsuchbar zu machen, würde die Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb der PhoenixD-Mitglieder und darüber hinaus verbessern. Dies kann als Prototyp "hochtechnischer sozialer Medien" angesehen werden und verspricht, die kollaborative Forschung zu verbessern.

Zuständigkeiten und Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Webplattform für die Klassifizierung von wissenschaftlichem Code
  • Beschreibung der Funktionalitäten
  • Beschreibung der Datenformate und Schnittstellen
  • Unterstützung bei der Erstellung einer durchsuchbaren Datenbank

Einstellungsvoraussetzungen

 

Bewerberinnen und Bewerber müssen eine gültige Immatrikulation an einer deutschen Hochschule vorweisen, um eingestellt zu werden. Ihr Studium sollte einen Bezug zu den oben genannten Tätigkeiten haben, z. B. Softwaretechnik, Informatik, Physik, Optik und Photonik, Elektrotechnik oder ein verwandtes Fachgebiet. Von Ihnen wird erwartet, dass Sie über ein ausgeprägtes Fachwissen in technischen Disziplinen und über Kenntnisse in der Website-Entwicklung verfügen. Darüber hinaus werden gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch erwartet.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte stehen Ihnen Prof. Xiaoying Zhuang oder Prof. Antonio Calà Lesina zur Verfügung. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung zusammen mit Ihrem Lebenslauf, Zeugnissen und einem Anschreiben bis zum 31.05.2022 an E-Mail: office-calalesina@hot.uni-hannover.de oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
HOT - Hannover Centre for Optical Technologies
Nienburger Str. 17
D-30167 Hannover

www.uni-hannover.de/jobs  

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/