InTex

E-Mail:  merve.wollweber@hot.uni-hannover.de
Jahr:  2011
Ist abgeschlossen:  ja

Intelligente Textilien zur Leckageüberwachung in Rohrsystemen (InTex)

Das Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer betonrohrintegrierten, textilbasierten Überwachungsstruktur mit sensitiven Fasern von denen alle oder ein Teil als optische Wellenleiter fungieren und gleichzeitig eine Reihe von Sensoren zur Überwachung von beispielsweise Feuchte und Verformungen darstellen. Je nach Anwendungsfall soll untersucht werden, ob das textile System — integriert in Beton — als Stabilisierung des Objekts geeignet ist. Kern des hier beschriebenen Projekts ist die Entwicklung eines bifunktionalen textilen Sensorsystems, welches zum Structural Health Monitoring von beispielsweise Betonelementen eingesetzt werden kann.

Mögliche Anwendungen dieses Systems erschließen sich u. a. in der Dichteüberprüfung von neuen Rohrleitungen wie Abwasseranlagen, medienführenden Leitungen in der chemischen Industrie oder auch Ölpipelines. Der Einsatz der leckageüberwachten Rohrsysteme bietet sich besonders in überwachungsintensiven Gebieten wie Naturschutz-, Wasserschutz- und Bergsenkungsgebieten an. Hier soll das System die frühzeitige Erkennung von Brüchen und Leckagen ermöglichen.

Förderung und Partner