ODONTO

Jahr:  2011
Ist abgeschlossen:  ja

Im Rahmen dieses Projektes wird am Hannoverschen Zentrum für Optische Technologien (HOT) in Kooperation mit der Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) untersucht, in welchem Ausmaß beim Entfernen eines zahnfarbenen Füllungsmaterials gesundes Gewebe entfernt wird, weil es bei den neuen Füllungsmaterialien nicht mehr möglich ist, diese mit dem Auge von dem gesunden Zahn zu unterscheiden. Zu diesem Zweck werden Kavitäten in Zähnen präpariert und mit optischen Messmethoden so exakt wie möglich gemessen.

Im Laufe des Projektes wurde es festgestellt, dass die Geometrie von Zahnkavitäten mit den Streifenprojektionsverfahren quantitativ erfasst werden kann. Für die Berechnung von Kavitätsvolumina wurden die entsprechenden Algorithmen entwickelt.

Förderung und Partner