ForschungForschungsprojekte
Smartphone-gestützte optische Schnelltests für diagnostische Anwendungen

Smartphone-gestützte optische Schnelltests für diagnostische Anwendungen

E-Mail:  kort.bremer@hot.uni-hannover.de
Jahr:  2017
Förderung:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Europäischer Sozialfond (ESF)

Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung eines Smartphone-gestützten optischen Schnelltestverfahrens und die Etablierung dieser Technologie als vielseitige Plattform im Bereich der patientennahen Labordiagnostik. Der Fokus liegt zunächst auf der Bereitstellung von spezifischen Schnelltestverfahren für diagnostische Anwendungen, die innerhalb dieses Projektes am Beispiel der diagnostischen Marker CRP (C-reaktives Protein) und BNP (B-type Natriuretic Peptide) realisiert werden sollen. Bei CRP handelt es sich um einen Entzündungsmarker, der zur Differenzierung von bakteriellen und viralen Erkrankungen eingesetzt wird, um eine unnötige Antibiotikagabe zu vermeiden und zudem in der Verlaufskontrolle chronisch entzündlicher Erkrankungen breiten Einsatz findet. Hingegen weisen erhöhte BNP-Werte auf Schädigungen am Herzen und insbesondere auf eine Herzinsuffizienz hin. Die Herzinsuffizienz ist eine der häufigsten internistischen Erkrankungen in Deutschland und einer der häufigsten Beratungsanlässe in einer allgemeinmedizinischen Praxis.

Partner