Forschung
Licht- und Beleuchtungstechnik

Forschungsschwerpunkt: Licht- und Beleuchtungstechnik

Licht- und Beleuchtungstechnik prägt unseren Alltag. Angefangen von einfachen Beleuchtungskonzepten, über intelligente Lichtsysteme bis hin zu hochauflösenden Displays, in jedem Bereich spielt Licht eine entscheidende Rolle. Auf der Suche nach neuartigen Konzepten wurde ein neues Doktoranden-Programm ins Leben gerufen. Gemeinsam forschen wir an neuartigen Methoden  zu diversen Themen rund um das Thema Licht.


FORSCHUNGSPROJEKTE

  • Non-contact dermatoscope for detection and examination of suspicious skin lesions
    The standard method for the examination of skin lesions is contact dermoscopy. With the contemporary contact-type dermoscopes, lesions have to be scanned manually by imaging each lesion in direct contact with the skin. Although established this procedure has several drawbacks as it is time consuming, has poor reproducibility, and may even be painful for the patient. A non-contact remote dermoscope can overcome these drawbacks and furthermore allow automatized screening protocols. Thus, this project revolves about the development of a non-contact dermoscope for detection and examination of suspicious skin lesions.
    Team: M.Sc. Dierk Fricke
    Jahr: 2017
  • Diffractive Optics in Coherent Automotive Lighting
    Die aktuellen Entwicklungen der Beleuchtungstechnologien in der Automobilindustrie führen zu kohärenten Lichtquellen, da inkohärentes Licht schlecht formbar ist. Es wurden zahlreiche Arbeiten durchgeführt, um laserbasierte Beleuchtungsquellen für Scheinwerfer zu integrieren, aber die Hinterbeleuchtung wird noch untersucht. Mit dem Einsatz des Lasers als Lichtquelle und der Verwendung von diffraktiven optischen Elementen (DOEs) können hochauflösende Rückleuchten realisiert werden.
    Jahr: 2017
    Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
  • Bildgebung in streuenden Medien
    Aufgrund von starker Streuung bleibt die Bildgebung in komplexen Medien wie etwa biologischem Gewebe eine der großen Herausforderungen der modernen Optik. Jüngste Studien haben gezeigt, dass diese Effekte durch eine räumliche Manipulation der optischen Wellenfront mit aktiven optischen Geräten kompensiert werden können. Dieses Projekt zielt darauf ab, Techniken zur Wellenfrontformung auf etablierte Bildgebungsverfahren anzuwenden um die Abbildungsleistung und Eindringtiefe in stark streuenden Proben zu verbessern.
    Jahr: 2017
    Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
  • Laser Diode Pumped Remote Phosphor Lighting Systems
    For the next generation of automotive headlamps, a diode laser pumped remote phosphor based white light source is very promising.
    Jahr: 2013